Winterzeit – Infektzeit

Liebe Patientinnen und Patienten,

die Winterzeit ist leider auch Infektzeit – und in der Corona-Pandemie gilt umso mehr, dass wir uns gegenseitig vor Ansteckungen schützen müssen. Deswegen bitten Sie darum, uns weiterhin bereits bei der Terminvereinbarung über alle vorliegenden Infekt-Symptome zu informieren.

In der Infekt-Sprechstunde wenden wir uns ausschließlich Patient:innen zu, die an einem Infekt erkrankt sind oder Infekt-Symptome haben. In der allgemeinen Sprechstunde werden Sie nur behandelt, wenn Sie keinerlei Infekt-Symptome haben. Dies gilt auch für „etwas Durchfall“, „ein wenig Schnupfen“ oder „ein bisschen Halsschmerzen“. Hierbei geht es nicht nur um Corona, sondern auch um Grippe und andere Erkrankungen. Eine Infektion, die Ihnen nur geringe Probleme bereitet, kann bei jemand anderem einen schweren Verlauf nehmen.

Für den Praxisbesuch gelten natürlich die Hygieneregeln, über die Sie sich hier informieren können. Zur Kontaktvermeidung zwischen Patient:innen ist es wichtig, dass Sie pünktlich sind und weder zu spät, noch früh in die Praxis kommen.

Für die Infekt-Sprechstunde und für die allgemeine Sprechstunde benötigen Sie einen Termin.

Zu Ihrem Schutz und dem der anderen Patient:innen ist es wichtig, dass wir bei der Trennung der Sprechstunden keine Ausnahmen machen. Während der Infekt-Sprechstunde ist die Praxis für alle weiteren Anliegen geschlossen und Sie können auch keine Rezepte abholen oder Termine vereinbaren.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und dafür, dass Sie mit uns dazu beitragen, sich und andere vor einer Infektion zu schützen.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihre Lisa Noack und Julia Born

Skip to content